Knut Loewenhardt

Unmenschliche Vermessung

Knut Loewenhardt war sich als Kind nicht bewusst, dass er jüdische Vorfahren hatte. Weil sein Vater als niedergelassener Arzt nach der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten einen Ariernachweis führen musste, in dem er seine jüdischen Urgroßeltern angab, wurde Knut Loewenhardt einer rassenhygienischen Untersuchung mit Schädelvermessung unterzogen und - vor allem weil sein Urgroßvater sich 1838 evangelisch taufen ließ - als arisch befunden.

Zeitzeuge
Knut Loewenhardt
Geburtsjahr
1926
Weitere Zeitzeugen 50 Videos
Top