Marie-Luise Tröbs

Beerdigung mit Grenzern

Die DDR-Bürgerin Marie-Luise Tröbs wuchs in den fünfziger Jahren an der innerdeutschen Grenze auf. Sie erklärt, warum im sechs Kilometer entfernten Heimatort ihrer Mutter Beerdigungen nur unter Aufsicht der Grenzer stattfinden durften und Friedhofbesuche sie dort immer zum Träumen brachten.

Zeitzeuge
Marie-Luise Tröbs
Geburtsjahr
1951
Weitere Zeitzeugen 66 Videos
Top