Wolfgang Nossen

Der Wahnsinn nimmt kein Ende

Wolfgang Nossen wurde 1931 als ältester Sohn einer jüdischen Familie in Breslau (heute Wroclaw) geboren. Er berichtet, wie seine Familie 1943 dort in das jüdische Ghetto ziehen und er als 13-Jähriger zusammen mit Tausenden von Zwangsarbeitern eine Start- und Landebahn mitten im Stadtzentrum errichten musste.

Zeitzeuge
Wolfgang Nossen
Geburtsjahr
1931
Weitere Zeitzeugen 49 Videos
Top