Hilde Wolf

Zittern bei minus 23 Grad

Die Abiturientin Hilde Wolf wurde bei Kriegsausbruch zusammen mit ihren Schulkameraden zum Arbeitsdienst in der Eifel verpflichtet. Nach einem halben Jahr wurde sie nach Lauenburg in Pommern (heute Lębork) geschickt und erhielt dort eine pädagogische Ausbildung. Im Frühjahr 1940 bekam die 20-Jährige eine Anstellung als Schulhelferin in Oberschlesien.

Zeitzeuge
Hilde Wolf
Geburtsjahr
1919
Weitere Zeitzeugen 95 Videos
Top