Theodor Bergmann

Neustart in Schweden

Der 17-jährige Kommunist Theodor Bergmann floh im März 1933 aus dem nationalsozialistischen Deutschland per Schiff nach Palästina. Dort lebte und arbeitete er zwei Jahre, bevor er 1935 in die Tschechoslowakei ging und ein Landwirtschaftsstudium aufnahm. Kurz bevor die deutsche Wehrmacht 1938 in das Land einmarschierte, fand er Zuflucht in Schweden, wo er acht Jahre auf einem Bauernhof verbrachte.

Zeitzeuge
Theodor Bergmann
Geburtsjahr
1916
Weitere Zeitzeugen 43 Videos
Top