Wolfgang Nossen

Ungehorsam mit Folgen

Wolfgang Nossen wurde 1931 als ältester Sohn einer jüdischen Familie in Breslau (heute Wroclaw) geboren. 1943 musste die Familie zusammen mit den wenigen verbliebenen Breslauer Juden in das Ghetto der Stadt ziehen. Nach gelungener Flucht versteckten sie sich in einer SS-Wohnsiedlung und erlebten dort den Einmarsch der Rotarmisten und wie der tot geglaubte Vater zurückkehrte. Nossen berichtet, wie er nach Kriegsende von der polnischen Miliz verhaftet und zur Zwangsarbeit verpflichtet wurde.

Zeitzeuge
Wolfgang Nossen
Geburtsjahr
1931
Weitere Zeitzeugen 193 Videos
Top