Joachim Schulte

"Homolulu" in Frankfurt

Joachim Schulte merkte als Jugendlicher, dass er schwul ist. Später machte er auf die Unterdrückung von Homosexuellen in der Bundesrepublik aufmerksam - zunächst auf Veranstaltungen der Neuen Linken, wie 1979 beim dritten "Russell-Tribunal". Enttäuscht von der Gleichgültigkeit der heterosexuellen Linken, beteiligte sich Schulte an der Organisation des Homosexuellen-Treffens in Frankfurt am Main, den sogenannten "Homolulu-Kongress".

Zeitzeuge
Joachim Schulte
Geburtsjahr
1954
Weitere Zeitzeugen 100 Videos
Top