Marianne Fritzen

Tausend Reaktionen

Marianne Fritzen zog Ende der 50er Jahre von Frankreich ins niedersächsische Lüchow. Als sie 1973 vom geplanten Bau eines Atomkraftwerks unweit ihres Wohnorts in Langendorf (Elbe) erfuhr, entschloss sie sich, dagegen zu protestieren. Fritzen erzählt, wie es dazu kam.

Zeitzeuge
Marianne Fritzen
Geburtsjahr
1924
Weitere Zeitzeugen 102 Videos
Top