Ibrahim Yilmaz

Vermittler zwischen den Nationen

Ibrahim Yilmaz‘ Studium in Deutschland scheitert zunächst an der Sprachbarriere. Um Deutsch zu lernen, fängt der junge Türke beim Internationalen Bund in Frankfurt am Main an, einem Anbieter für Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit. In Wohnheimen der Opel-Werke betreut er tausende Arbeiter und kümmert sich rund um die Uhr um ihre Sorgen und Fragen. Mit 40 Jahren startet er einen zweiten Versuch und studiert Sozialpädagogik - diesmal mit Erfolg.

Zeitzeuge
Ibrahim Yilmaz
Geburtsjahr
1946
Weitere Zeitzeugen 254 Videos
Top